Wie kann man Gelesenes LANGFRISTIG behalten

„Wie kann man erreichen, dass Informationen langfristig in meinem Kopf bleiben?“

Und wir haben über die letzten Jahre Tausenden von Menschen beigebracht, wie man schneller lesen kann, mehr behalten oder generell den Lernprozess von neuen Informationen steigern kann. Und das benutzen dann Manager, oder Schüler, oder Studenten, oder Menschen im Büro, oder Leute, die eine Weiterbildung machen wollen, um in ihrer Karriere schnell voranzukommen.

Klicken Sie auf das Video und/oder lesen Sie das Transkript auf der folgenden Seite…

“AUDIOTRANSKRIBTION”

Und eine Frage, die wir sehr oft gestellt bekommen ist diese hier: „Wie kann man erreichen, dass Informationen langfristig in meinem Kopf bleiben?“ Das Problem ist ja, dass viele Menschen sich Dinge durchaus für eine kurze Weile mal merken können. Das ist ja nicht so fürchterlich schwierig. Am nächsten Tag weiß man dann auch ungefähr so ein bisschen was davon. Aber wie erreiche ich, dass ich z.B. Namen oder Fakten langfristig, d.h. auch noch nach einem halben Jahr im Kopf behalte? Und hier hat man mit einem Phänomen, ich sage nicht zu kämpfen, aber doch zumindest zu tun, das sehr gesund ist auf der einen Seite, aber diese Herausforderung ein bisschen schwierig macht. Und das ist die Eigenschaft des Gedächtnisses, Dinge so zu sortieren, Informationen so umzuordnen, dass die, die wir tagtäglich brauchen und die in irgendeiner Form sehr wichtig sind, dass die vorne bleiben, also im direkten Zugriff. Und alles, was wir nicht so oft gebrauchen, was das Gehirn also für nicht so wichtig hält, das wird in die weiteren, hinteren Schubladen verteilt. Da kommen wir dann zwar auch irgendwie ran über Umwege, aber nicht mehr so einfach. Das ist eine sehr wichtige Eigenschaft vom Gehirn, weil das nicht schön ist, wenn man alles weiß. Das macht einen nur verrückt. Und das zu sortieren ist also sehr sinnvoll und macht uns das Leben eigentlich auch leichter. Wenn wir nun erreichen wollen, dass eine Information längerfristig im Gehirn bleibt, dann müssen wir erstmal dafür sorgen, dass das ganze Sinn macht, das ist extrem wichtig. Dann sinnvollerweise das Abspeichern auf eine visuelle Art. Dass man sich also Bilder macht. Dass man sich überlegt, wie man das Ganze einsetzen kann. Und all diese Dinge, oder dass man sich Notizen macht auf die richtige Art, aber ein Punkt bleibt übrig: Wenn wir die Dinge so abspeichern, wie es wirklich optimal ist, auch dann, wenn wir das nur ein Mal tun, bleiben die Dinge nicht für immer im Kopf. Außer es sind Schockerlebnisse, außer es sind Dinge, die so einen nachhaltigen Eindruck auf das gesamte System machen, dass man sie nie wieder vergisst. Aber das gilt ja nicht für normale Fachinformationen. Das heißt, auch wenn wir es gehirngerecht machen, kommen wir nicht drum rum, ein gewisses Maß an Wiederholungen einzubauen. Und da gibt es jetzt natürlich unterschiedliche Modelle. Wenn man es gehirngerecht gelernt hat zu Anfang, dann braucht man ein bisschen weniger, aber ich würde sagen eine Sache ist sicher: Wiederholungen sind auch bei gehirngerechtem Lernen notwendig.

Und der einfachste Weg das zu tun, ist folgendes Prinzip: Am gleichen Tag nochmal, also abends z.B. am besten vor dem Schlafengehen. Das kommt in der Regel immer gut, weil das Gehirn hat die Nacht über Zeit, sich mit den Inhalten noch einmal zu beschäftigen. Dann am nächsten Tag nochmal. Dann sechs Tage später. Also eine Woche später. Und dann ein Monat später und dann ein halbes Jahr später.

Das ist eigentlich ein ganz einfaches Rezept. Kann man sofort einsetzen. Das einzige, was man machen muss ist, sich die Dinge auf Wiedervorlage legen, dass sie dann praktisch zu dem Zeitpunkt auch wieder „hochpoppen“ und dann auch parat liegen und einen daran erinnern, dass man sich damit nachher beschäftigen muss.

Ok, ich hoffe Ihnen hat dieses Video gefallen. Wenn ja, dann schlage ich vor, Sie machen jetzt folgendes: Irgendwo auf diese Seite muss ein Link stehen, nämlich Centered-Learning.de – www.Centered-Learning.de. Klicken Sie einfach da drauf oder geben ihn noch einmal in einem anderen Browserfenster ein. Denn dort bekommen Sie 20 weitere Videos dieser Art. Die gehen alle um das Thema Gedächtnis, schneller Lesen, mehr behalten, den Lernprozess optimieren, sich besser motivieren. Einfach auch im Büro z.B. Informationen leichter und langfristiger zu behalten.

Tragen Sie sich einfach ein, sagen Sie mir, wo ich Ihnen den Link hinschicken soll und Sie bekommen mindestens 20 weitere Videos dieser Art.

Ich würde mich freuen Sie würden das machen. Und ich würde mich freuen, Sie drüben zu sehen.

In diesem Sinne einen herzlichen Gruß,
Ihr Tom Freudenthal


Schreiben Sie einen Kommentar