Die Antwort auf Ihre persönlich wichtigste Frage zum Thema Lernen lernen oder Speed Reading?

Fotolia JubelHerzlich willkommen im neuen Jahr! 2011 wird das vielleicht wichtigste Jahr für Centered Learning werden – zumindest haben wir große Pläne… Sie auch? Falls Sie sich nämlich vorgenommen haben, sich  2011 von der täglichen Informationsflut oder von der nächsten Prüfung nicht mehr stressen zu lassen, dann werde ich Ihnen persönlich dabei helfen können – und zwar kostenlos.

Wie das geht? Erfahren Sie hier….

Also – die Idee ist ganz einfach:   Sie schreiben mir hier im Blog Ihre brennendste Frage auf. Wie Sie schneller durch Ihren tägliche Lesestoff kommen, wie Sie erreichen, wichtige Dinge nicht mehr zu vergessen, sich besser zu motivieren, produktiver zu arbeiten – was auch immer im weitesten Sinne mit Lesen und Lernen lernen zu tun haben könnte.

Und ich werde Ihnen hier antworten. Per Text oder per Video. Vielleicht werden ein paar Fragen zusammengefasst und ich weiß auch noch nicht, wie lange wir dieses Experiment durchhalten, aber wenn Sie Ihre Frage nicht auf die lange Bank schieben, dann stehen Ihre Chancen gut, dass Sie eine hilfreiche Antwort von mir bekommen…

Also – nicht lange warten, schreiben Sie mir jetzt unten in die Box, was Ihnen auf der Seele brennt!

In diesem Sinne und auf ein produktives neues Jahr!

Herzlichen Gruß, Ihr Tom Freudenthal


12 Beiträge zum Artikel “Die Antwort auf Ihre persönlich wichtigste Frage zum Thema Lernen lernen oder Speed Reading?”

  1. gaingoggoca  on August 29th, 2011

    sehr intiresno, danke

  2. Peter Gsinn  on Januar 10th, 2011

    Lieber Tom,
    ein erfolgreiches gesundes Neues Jahr.
    Ich war in letzter Zeit mehrfach verreist und hatte keine Gelegenheit das Lese- aber auch Gedächtnistraining zu üben.So bin ich mit den bisherigen Ergebnissen nicht zufrieden. Was soll man tun, um wieder schnell vorwärts zu kommen?
    Herzliche Grüße, Peter

  3. Christina  on Januar 10th, 2011

    Lieber Tom und Ihr Team,

    ich wuensche euch allen, dass alle eure Vorsaetze in neuem Jahr in Erfuellung gehen
    und dass sie gesund und zufrieden sind.

    zur zeit beginne ich einen neuen job als betreuerin in einem seniorhaus. dass ist mein start, damit ich eines tages in fuehrung eines seniorhauses arbeiten kann, weil ich abgeschlossenes studium in oekonomie und praxis ueber 20 jahre im buero und handel habe.

    also ein gebiet, dass mich ganz physisch und psychisch auffrisst. dabei suche ich den weg, wie ich mit allen informationen ueber patienten-klienten, ueber zusammenarbeit im team und …. klar komme. ich denke mit mind-maps. ein problem gibt es dabei, dass ich die ganze zeit nicht schreiben kann.

    wenn ich die infos “an meine teile des koerpers kleben ” moechte, funktioniert es nicht, weil es zu viele infos sind.

    vielleicht am ende jeder schicht mache ich einen rundgang und versuche mich an moeglichst viele infos zu erinnern und dann mind-map schreiben.

    liebe gruesse

  4. Katharina Sulayman  on Januar 9th, 2011

    Guten Tag Herr Freudenthal,

    ich bin auf Grund meiner Selbstständigkeit zeitlich sehr eingeschränkt alles zu lesen, was mich interessiert und tgl. so auf mich zukommt. Wie kann ich das was mich wirklich weiterbringt aus all der Fülle schnell herausfiltern und dann auch noch behalten? Ist es sinnvoll sich tgl. einen Zeitrahmen zu schaffen, in dem man dies bewältigt, oder soll man dies vom jeweiligen Stoff abhängig machen?
    Ich würde mich freuen, von Ihnen als Spezialist auf diesem Gebiet eine Antwort zu bekommen.
    Ich wünsche Ihnen noch ein erfolg reiches Jahr 2011.
    Ihre Katharina Sulayman

  5. Norbert van Rennings  on Januar 9th, 2011

    Hallo Tom!

    Mir fällt das Lesen beziehungsweise das Verstehen sehr schwer.
    Ich kann nicht sehr schnell lesen.
    Wenn ich etwas gelesen habe fällt es mir sehr schwer dieses zu verstehen und zu verinnerlichen.

    Was kann man dagegen tun?

    Wenn ich etwas höhre oder sehe fällt mir das Behalten und Verstehen einfach leichter.

    Aus diesem Grunde lese ich sehr wenig obwohl ich es beruflich oft tun muß.
    Dieses erzeugt dann natürlich sehr viel Stess.

  6. Andreas R. Müller  on Januar 8th, 2011

    Hallo Tom & Team!

    Wünsche zunächst ein gutes und gesundes neues Jahr 2011!!!

    Habe sehr viele Romane und viel Fachliteratur für Theologie und Spiritualität! Welche Lesetechniken kann/soll ich anwenden um dieses Lesematerial zu bewältigen und wie kann ich mir die wesentlichen Dinge besser merken?

    MfG Andreas R. Müller

  7. Jutta Stein  on Januar 6th, 2011

    Hallo Herr Freudenthal,

    auch Ihnen und Ihrem Team ein frohes neues Jahr.

    Wie finde ich aus Fachbüchern das für mich wesentlich heraus, ohne das ganze Buch lesen zu müssen. Außerdem haben ich Probleme dabei, mir das Gelesene auch wirklich “langzeitlich” zu merken. Gibt es einfache Mittel, um die Konzen-
    tration zu steigern?

    Danke im voraus und
    liebe Grüße
    Jutta Stein

  8. Nela  on Januar 6th, 2011

    Hallo Tom,
    erst mal auch Dir und Trish ein gutes Neues Jahr 2011.
    Mögen Deine, Eure, Vorhaben immer gelingen.
    Nun ist es gut ein viertel Jahr her, das wir uns gesehen haben im Kurs. Meine Prüfung wiederholt zu haben, ist immer noch nicht geschehen. Hatte einfach mir keine Zeit dafür freigelassen. Hier meine Frage: Wie kann ich meine Motivation, die ich im Kurs erhalten habe, immer wieder abrufen, bis ich durch die Prüfung ( Ziel ist zwischen Ende März und Anfang Mai) oder für andere Momente?
    Ich freue mich über Deine Hilfestellung.
    Liebe Grüsse.

  9. Seitz Thomas  on Januar 6th, 2011

    Hallo zusammen,

    eigtentlich sind die ersten zwei Punkte aus dem Text (Wie Sie schneller durch Ihren tägliche Lesestoff kommen, wie Sie erreichen, wichtige Dinge nicht mehr zu vergessen…) genau meine Hauptprobleme! ich bin derzeit student. zwar ist der obligatorische lesestoff in meinen derzeitigen vorlesungen sehr übersichtlich gehalten und gut für mich zu bewältigen, aber ich bin meistens so sehr motiviert und an allen themen interessiert, dass ich mir gerne zusätzliches wissen nebenbei aneignen möchte. aber: es geht sich zeitlich meist nicht aus, denn mein lesetempo ist sehr sehr langsam. und sobald ich versuche, schneller zu lesen, kann ich mir einfach nichts davon merken.
    ich würde mich freuen, wenn sie ein paar kleine tipps für mich hätten!

    Grüße
    Thomas

  10. Iris Wunderlich  on Januar 6th, 2011

    Hallo!
    Ich muss mich im Moment mit ganz vielen komplexen Themen der Mathematik und Physik beschäftigen für meine Examensprüfungen. Da nutzt mir schnelles Lesen wenig, weil ich die “komplexen” Themen für mich “durchdenken” muss, für mich einordnen und verstehen, um sie auf Aufgabenstellungen anwenden zu können. Haben Sie spezielle zeitsparende Tipps fürs Lernen dieser doch sehr komplizierten Dinge?
    Danke und viele Grüße,
    Iris Wunderlich

  11. Manuel Gallardo  on Januar 6th, 2011

    Hallo und guten Tag Herr Freudenthal,

    ich erhalte jeden Monat 3 Fachzeitschriften (managerseminare, personalwirtschaft,managermagazin) auf die ich nicht verzichten möchte, da Inhalte davon grundsätzlich interessant und auch beruflich brauchbar für mich sind.
    Wie motiviere ich mich, diese abzuarbeiten, bevor die nächste Ausgabe kommt und somit erst gar kein Stapel entsteht? Denn der Stapel ist der Anfang vom Ende.

    Ich freue mich auf Ihre Antwort.
    Freundliche Grüße
    Manuel Gallardo

  12. Fantasie  on Januar 6th, 2011

    Hey Tom,
    du hast MindMaps als Technik zum Verinnerlichen von Gelesenem vorgestellt. Ich finde das Thema sehr interessant und MindMaps sehr übersichtlich ;-)
    Vielleicht könntest du zur Anwendung dieser Technik ein Video mit Beispielen geben. Würde mich freuen.
    Viele Grüße und ein frohes neues Jahr!


Schreiben Sie einen Kommentar