Schneller lesen? Ganz einfach mit diesen 5 Tipps

Schneller lesen? Ganz einfach mit diesen 5 Tipps

Mehr Lesen in der gleichen Zeit? So geht’s…

Kennen Sie das aus eigener Erfahrung? Diese Flut an neu erscheinenden Fachbüchern, die Sie möglichst bald und schnell gelesen haben müssen, um in Ihrem Beruf mitreden zu können.
Klar würden Sie die gerne lesen. Nur…es nimmt so viel Zeit in Anspruch und es bleibt so wenig vom Gelesenen hängen.

Dann sind die Tipps, die wir für Sie zusammengefasst haben, genau das Richtige für Sie.
Weniger Zeit fürs Lesen brauchen und sich trotzdem mehr merken – mit diesen 5 Tipps ist das kein Problem:

  1. Lesen Sie nicht wenn Sie unter Stress stehen
  2. Machen Sie sich Ihre Leseabsicht klar
  3. Verschaffen Sie sich vor dem Lesen einen Überblick
  4. Lesen Sie lediglich das für Sie Relevante
  5. Fertigen Sie Notizen an

Klingt doch ganz einfach, oder? Ist es auch.

Relaxen Sie und sorgen Sie VOR dem Lesen dafür, dass Sie klarsehen

Die Zeit bis zum nächsten Termin ist knapp, schnell noch ein paar Seiten lesen?
Stopp…sparen Sie sich den Aufwand. Wenn Sie unter Stress lesen, nehmen Sie nur wenig vom Text auf und behalten noch weniger. Deshalb entspannen Sie sich. Egal, ob durch einen kleinen Spaziergang, Entspannungstechniken oder ein Glas Wasser.
Im entspannten Zustand können Sie neues Wissen besser aufnehmen und mit bereits Gelerntem verknüpfen.
Entspannt genug? Prima. Im nächsten Schritt klären Sie Ihre Leseabsicht.
Machen Sie sich bewusst, warum Sie gerade dieses Buch lesen und was Sie daraus lernen wollen.
Sie werden merken, dass Sie dadurch erheblich motivierter Lesen.
Nachdem Sie jetzt Ihre Absicht kennen, nehmen Sie sich noch einen Moment und lesen Klappentext und Inhaltsverzeichnis des Buches, um dessen Aufbau kennenzulernen. Dadurch kann Ihr Gehirn bereits damit beginnen, Verbindungen zu schon existierendem Wissen zu erstellen. Neue beim Lesen aufgenommene Informationen können so einfacher in dieses Wissensnetz eingeordnet werden.

Lesen Sie nur das Wesentliche und entdecken Sie Ihre künsterlische Ader

In der Regel sollten Sie einen Roman von vorne bis hinten lesen, um diesen zu verstehen. Fachbücher sind aber selten derartig linear aufgebaut. 
Also – fokussieren Sie sich mithilfe des gewonnenen Überblicks nur auf die Abschnitte des Buches, die für Sie wichtig sind. Suchen Sie sich Ihre „Text-Trüffeln“.
Aber nicht vergessen, wir sprechen von Fachliteratur. Es geht also vor allem darum, dass Sie sich vom Gelesenen möglichst viele Informationen, möglichst langfristig merken.
Wie das geht? Nehmen Sie Stift und Papier zur Hand und notieren Sie.
Damit sind nicht nur Wörter und Sätze gemeint, die Sie einfach runterschreiben. Nutzen Sie auch kleine Bilder und Skizzen, machen Sie (sinnhafte) Verbindungen mit Pfeilen und Linien sichtbar.
Je mehr Bilder Sie verwenden, desto stärker sprechen Sie dank der Wort-Bild-Kombination beide Hälften Ihres Gehirns an.
Gleichzeitig werden Sie der Erkenntnis gerecht, dass es uns generell leichter fällt Visuelles zu speichern.
Schlagen Sie also neue Wege ein und fertigen Ihre Notizen während des Lesens als Centered-Learning-, Conceptual- oder Mind-Map an. Positiver Nebeneffekt des Ganzen ist, dass Sie mehr Spaß beim Notizen machen haben werden.

Nehmen Sie sich diese 5 Tipps beim nächsten Fachbuch doch einfach mal zu Herzen. Sie werden schnell erkennen, dass Sie mit geringem zeitlichen Aufwand schneller und besser lesen und so die Fachbuch-Flut besser bewältigen können.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir bei Centered-Learning außerdem dafür sorgen, dass Sie schneller und effektiver lesen als bisher,dann schauen Sie doch einfach mal hier


Schreiben Sie einen Kommentar