gefunden: Gehirnforschung

Lernen wie von selbst UND die richtigen Antworten durch die NeuroCd?

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
SpeedReading, MindMapping, Gedächtnistraining, Lesestrategien – alles gut und wichtig. Darum gibt’s ja Centered Learning – um Menschen mit einer intelligenten Kombination aus all diesen Methoden das Lernen zu erleichtern. Aber manchmal funktioniert das alles noch viel besser, wenn man auf einer ganz anderen Ebene ansetzt – nämlich der Entspannung. Darum haben wir die so genannte NeuroCd entwickelt und die bringt unser System bei vielen Menschen erst richtig zum Erfolg.  Aber was uns Anna Bösemann in diesem Interview erzählt hat, das haben selbst wir noch nie gehört: Die NeuroCD als Antwortgeber auf ganz andere Fragen des Lebens…

Klicken Sie jetzt auf dieses Video und sehen selbst, wie Sie durch Tiefenentspannung nicht nur motivierter, schneller und leichter lernen können, sondern Ihr Leben auch in ganz anderen Bereichen verbessern könnten…


Zum Weiterlesen hier klicken …

Die 12 Faktoren, die Lernen vertiefen, beschleunigen und das Gedächtnis verbessern

Gehirn Das TeleSeminar mit Prof.Dr.Renate Caine ist vorbei – leider können wir dieses Mal keinen Mitschnitt veröffentlichen. Aber dafür kommen hier jetzt vollständig alle 12 Faktoren, die beim Lernen dazu führen, dass Sie sich gut fühlen , ein sehr viel tieferes Verständnis des Materials erreichen und sich die Inhalte auch sehr viel besser langfristig abspeichern werden. Übersetzt wurden Sie von Dr.Margarete Arnold, die vor einigen Jahren mehrere Monate mit den Caines in Idlewild studiert hat.


Zum Weiterlesen hier klicken …

Was ist das Zauberwort für schnelles, erfolgreiches Lernen?

ZauberhutNICHT Speed Reading. NICHT Gedächtnistraining. NICHT Mindmapping. Wer wirklich schnell und sicher neues Wissen aufnehmen und speichern will, der braucht etwas anderes…den entscheidenden Faktor.

Welchen?

Zum Weiterlesen hier klicken …

Gehirnforschung. Lösungen für die Praxis

CLD06GFWarum geht Lernen so langsam und macht so wenig Spaß?

Wussten Sie, dass wir heute pro Tag der gleichen Menge an Informationen ausgesetzt, wie die Menschen im 17.Jahrhundert ihr ganzes Leben lang? Wir leben im Informationszeitalter. Experten schätzen, dass in den nächsten drei Jahren wahrscheinlich mehr neue Daten produziert werden als in den vergangenen 300.000 Jahren zusammen.
Und das heißt, nur Menschen, die sich sicher und schnell in diesem Meer von Daten bewegen, können die wichtigen Informationen erfolgreich für sich nutzen.

Zum Weiterlesen hier klicken …